• images/slider/slide1.jpg
  • images/slider/slide2.jpg
  • images/slider/slide3.jpg
  • images/slider/slide4.jpg
  • images/slider/slide5.jpg

Neumitgliederapéro

Neumitgliederapéro 2018
Hesch Dui d Fasnacht scho immer einisch us de Sicht vonere Gugge wellä erläbä?

Hesch Freid a Muisig, Fründschaft, Kreativität und natürlich a dr Fasnacht?

De suächid miär genai Dich.

Gern ladid miär interessierti Persone, zum nä unverbindlichä Informations Abig i. Da wirsch Dui meh uber üs Seegusler und vo dr Fasnacht us üsere Sicht erfahrä.

Chum eifach verbii oder meld Dich under Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter dä Rubrik Kontakt.

Miär freiid ys uf vieli Interessäntä.

Üchi Seegusler

Fasnachtsprogramm 2018

Unser Fasnachtsprogramm im Jahr 2018
Wir freuen uns zahlreiche Ehemalige, Gönner, Fans und Zukünftige Mitglieder an unseren Auftritten begrüssen zu können.

 images/FASNACHTSPROGRAMM 2018.jpg

Rückblick 40 Jahre Seegusler und Gönnerfest

40 Jahre Seegusler – das muss gefeiert werden! Und das wurde es auch zünftig! Ein Jubi-OK zusammengesetzt aus sieben engagierten und kreativen Seeguslern hatte sich vor langem gebildet und mit viel Aufwand ein unvergessliches Wochenende für alle passiven und aktiven Mitglieder, Ehemalige, Gönner und Sponsoren auf die Beine gestellt.

Für alle aktiven und passiven Mitglieder sowie für die Ehemaligen ging das Fest bereits am Freitag los. Nach einem kurzen Fussmarsch folgte das erste Highlight: ein Labyrinth durchs Maisfeld, das extra für diesen Anlass erstellt wurde. Es galt den Weg zum eigentlichen Festplatz zu finden. Wenn man unterwegs immer mal wieder ein Zelt auffand, bei dem es ein kühles Bier gab, wusste man, dass sich das Ziel näherte und man sich nicht verirrt hatte. Angekommen auf dem Festgelände, folgten ein leckeres Abendessen und anschliessend ein unterhaltsames Programm. So kam es zu einem Comeback der Güselmonster, zum ersten Auftritt in dieser Saison der aktiven Seeguslern sowie zu einer Darbietung der fünf Gründer, die mit eigens für diesen Anlass gebastelten Instrumenten für Stimmung sorgten. Der absolute Höhepunkt war aber klar der Film über die Gründung der Seegusler. Dafür trafen sich alle Seegusler am 1. April 2017 verkleidet gemäss den Vorgaben, um in der Stadt Luzern die Szenen für den Film zu drehen. Natürlich wussten auch die Mitglieder der Seegusler nicht, inwiefern diese Szenen in einen Film verpackt werden sollten und so war die Spannung auf den Film besonders gross. Und dies hat sich gelohnt: ein überaus witziger Film ist entstanden, der uns sicherlich noch lange verfolgen und ans 40-jährige Jubiläum erinnern wird! Mit Bar und Fest wurde der Abend ausgeklungen.

Am Samstag folgte das Gönnerfest. Alle trafen sich beim Schulhausareal und von dort aus ging’s in verschiedenen Gruppen an unterschiedliche Standorte. An diesen durfte ein leckeres Apéro genossen werden. Gemütlichkeit und gute Gespräche wurden gefolgt von einem Wettbewerb, bei dem Fragen über aktiven Seegusler beantwortet werden mussten. Dieses Wettbewerbsblatt mussten nachher alle zu einem Flieger falten und auf das Kommando fliegen lassen. Manch einer hätte sich beim Falten wohl mehr Mühe gegeben, wäre der Gewinn im Vornherein verkündet worden: ein Helikopterrundflug! Am Abend genossen alle Anwesenden einen Dreigänger und ein unterhaltsames Programm. Ob Guggenauftritt, Filmschauen oder Unterhaltung mit dem Echo vom Fuchsloch – es war kurzweilig. Auch die Auflösung zu den Fragen, des am Nachmittag durchgeführten Wettbewerbs, durfte nicht fehlen. Schliesslich gab es ausserordentlich ungewohnte Preise zu gewinnen. Man staunte beispielsweise nicht schlecht über den Gewinn von zwei Goldfischen oder dem Gewinn von Ameisenfallen.

Lange wurde in dieser Nacht gefeiert, getanzt, gesungen und getrunken. Die Stimmung war grossartig, das Ambiente prächtig und die Organisation perfekt! Ein herzliches Dankeschön an das ganze Jubi-OK!

Vorfasnacht Würenlingen AG

Auch die Seegusler Alpnach sind aus ihrem Sommertiefschlaf erwacht. Das letzte Wochenende durften wir loslegen. In Würenlingen angekommen beschäftigten sich die meisten zuerst damit, sich den Magen voll zu schlagen. Anschliessend begaben wir uns direkt in die Bar-Area. Einige verschiedene Bar`s gab zur Auswahl.

Doch, oh wenn wunderts, die Gusler waren vorwiegend an der Theke anzutreffen, wo es diese bunten, kleinen Getränke „fir-fiif-Stutz“ gab. Ob dies eine vernünftige Barwahl war?

Unser Auftritt um 0.00 Uhr stand kurz bevor. Die Nervosität aller, war wie immer vor dem ersten Auftritt der Saison, deutlich zu spüren. Die einzelnen Register fanden sich zusammen und gingen nochmals die Noten und Schläge durch. Die Luft knisterte förmlich. Jeder Gusler gab sein „November-bestes“. So präsentierten sich die Seegusler ganz ordentlich.

Das Publikum, insbesondere einige Ex-Gusler-Fraiwä und eine Handvoll Rätschbäsä feierten den Auftritt tatkräftig mit.
Locker liessen wir die Nacht ausklingen, bis um 2.00 Uhr unser Car heimwärts fuhr.

Der erste Auftritt der Saison 17/18 ist passé. Herzlichen Dank für die Einladung, liebe Steibruchschränzer, uns hat`s bei euch gefallen.

Wir nehmen voller Freude Kurs auf die Vorfasnacht! Bereits jetzt freuen wir uns auf den 6.Januar 2018 wobei wir an der Fasnachtseröffnung Hergiswil aufspielen dürfen.

images/7583955440_IMG_1533.JPG     images/7583955440_IMG_1590.JPG

Stammhock - Höhlentour

Um 08:00 Uhr trafen wir uns „per Zufall“ an der roten Ampel in der Stöckalp, da unser Treffpunkt auf den Parkplatz Dämpfelsmatt unterhalb der Melchsee-Frutt verschoben wurde. Wir kontrollierten, ob alle die Packliste (Klettergstältli, Helm und Stirnlampe) eingehalten haben und wurden von unseren Tourguides Meister und Stutzi begrüsst.

Als wir unter dem Hohmad (oberhalb des Tannensees, nach dem Bonistock) einen ersten Rast einlegten und mit 

Einweganzügen ausgestattet wurden, wurde den gewissen schon ein bisschen flau im Magen.

Die beiden Höhlenforscher erklärten uns das weitere Programm: Helm, Stirnlampe und Klettergstältli anziehen und los geht’s. Ab in die Höhle war das Motto! Bei diesem schmalen Eingang dachten sich die Gewissen bereits, dass dies ein unmögliches Vorhaben sei, überhaupt ins Innere dieses Berges zu gelangen.

Im Innern angekommen und bereits voller Dreck und Schlamm waren wir 6 Höhlenforscher überwältigt von den Farben des Gesteines und den daran hängenden Wassertropfen.

Nach ca. 100 Metern und +/- 1.5h Höhlenwanderung und Kletterei folgte ein weiteres Highlight! Wir seilten uns 30 Meter am senkrechten Felsen auf den Wanderweg ab um gemeinsam ins Hotel Posthuis zurückzuwandern und ein feines Mittagessen inkl. Schwarzwälder-Torte zu geniessen.

Es war ein gelungener Stammhock mit einem Highlight nach dem andern! Daher ein grosses Dankeschön den Organisatoren Matthias und Fabio! 

     

   

Kommende Events  

Keine Termine
   
© Seegusler Alpnach